Keyword: Medienkunst

Späte Ehre für einen Pionier: Ehrendoktor für Herbert W.Franke
Hingehen, Lesen

Späte Ehre für einen Pionier: Ehrendoktor für Herbert W.Franke

Herbert W. Franke erhält am 14.Februar 2018 den Ehrendoktortitel der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Franke ist vor allem als Science Fiction Autor bekannt, er hat aber auch ein umfangreiches künstlerisches Werk geschaffen.

05.02.2018
International Sputnik Day
Mitmachen

International Sputnik Day

Wenn Weggefährten Geburtstag haben, muss natürlich zünftig gefeiert werden. Auch wenn jener Jubilar, um den es in diesem Fall geht, seinerzeit angeblich bei BewohnerInnen in der westlichen Hemisphäre erst mal eher Angst und Schrecken ausgelöst haben soll.

04.10.2007
Lesen

Nächstes SHIFT Festival erst 2014

Das nächste SHIFT Festival für elektronische Kunst findet erst 2014 statt. Das teilt das Haus für elektronische Künste Basel mit. Nach dem Leitungswechsel im vergangenen Herbst war das nächste Festival zunächst für Frühjahr 2013 geplant. Die nächsten beiden Jahre sollen für eine Neustrukturierung genutzt werden, heisst es in einer Pressemitteilung.

26.07.2012
John Cage: A House full of Musik
Hingehen

John Cage: A House full of Musik

Der Musiker John Cage war wohl eine der schrägsten Künstler des 20.Jahrhunderts. Cage wäre am 5.September 100jährig geworden.

Eine umfassende Ausstellung auf der Mathildenhöhe Darmstadt dokumentiert den Einfluss von John Cage auf Kunst und Musik des 20. und 21.Jahrhunderts. digital brainstorming bringt ausserdem einen Podcast mit dem Schweizer Musikspezialisten Peter Kraut, der die Ausstellung zusammen mit Ralf Beil gestaltet hat. Peter Kraut ist übrigens auch Gast bei einer digital brainstorming Veranstaltung zum Thema im Cabaret Voltaire am Dienstag 30.August.

26.07.2012
Bitnik hackt im Kloster
Hören

Bitnik hackt im Kloster

Letztes Jahr hatten sie das Zürcher Opernhaus gehackt und mit illegalen Telefon-Aktionen für Wirbel gesorgt. In diesen Tagen waren sie im L’Arc von Romainmôtier im dorkbot Summercamp: Zwei Mitglieder der Zürcher Medienkunstgruppe bitnik. Sie erklären im digitalbrainstorming Podcast im Gespräch mit Dominik Landwehr ihre künstlerische Vorliebe für das Hacken

22.06.2008
Die Medien-Kunst von Ubermorgen
Hören

Die Medien-Kunst von Ubermorgen

Nein, es ist kein Schreibfehler. Unter dem Begriff Ubermorgen arbeitet der Schweizer Medienkünstler Hans Bernhard seit einigen Jahren und hat zusammen mit seiner Partnerin Lizvlx (auch das ist kein Schreibfehler) eine Reihe von Projekten geschaffen, die grosses Aufsehen erregten. 30 Minuten Audio!

29.08.2008
Fluide Widerspenstigkeit
Hingehen, Lesen

Fluide Widerspenstigkeit

Dass Spannung, Widerstand und Stromstärke einander bedingende Grössen sind, ist bekannt. In der Kunst mit elektronischen Medien geht es aber nun mal nicht nur um Physik. Weshalb es lohnen kann, diese Trias zur Abwechslung auch einmal in einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

29.11.2006
Faszination Chiffriermaschinen
Lesen

Faszination Chiffriermaschinen

Ein Blick ins Innere der legendären Enigma-Chiffriermaschine: Zahnräder, Tasten, Lampen. Einfach, nachvollziehbar, wie ein Uhrwerk. Aber die Geschichte lehrt uns anderes: Schwer berechenbar, komplex, überraschend. Die Maschine fasziniert und genau diese Faszination ist auch Thema des Buches „Mythos Enigma. Die Chiffriermaschine als Sammler- und Medienobjekt“.

14.05.2008
Mitmachen

Etoys „Mission Eternity“ und die Kunst des Back-Up

etoy sucht Alpha-Tester für die „Engelsapplikationssoftware-Version 0.1.7“: „The MISSION ETERNITY software is ready for boarding“, lautet etoys neuste Botschaft an uns Sterbliche. Und wie es sich für Medienkunst gehört, ist alles Materielle, hier der leibhaftige Tod, in Parallele gesetzt zum Digitalen, hier dem Tod der Daten. Mission Eternity ist auch eine Studie darüber, wie Normalsterbliche ihre Daten billig und sicher für die Ewigkeit speichern: Mission Eternity als Back-Up-Forschungsprojekt.

19.04.2007
Im Zürcher Ulmbergtunnel spukt es Dichtung
Hingehen

Im Zürcher Ulmbergtunnel spukt es Dichtung

Seit ein paar Tagen ist die jüngste Intervention von Anna Kanai und Tian Lutz im Zürcher Stadtraum in Betrieb: die Audio-Installation walk through in der Fussgänger-Passage zwischen Wiedikon und Enge. Noch ist die Dichtkunst aus den insgesamt 34 Lautsprechern, die Kanai und Lutz über die ganze Länge der Fussgänger-Passage installiert haben, kaum verständlich. Ab 9. Mai wird die fulminante Zürcher Rapperin BIG ZIS zu hören – und hoffentlich dann auch zu verstehen sein. Die Vernissage letzte Woche verwandelte den sich durch konsequente Tristesse auszeichnenden Tunnel, nicht zuletzt dank Talent und Charme des Gastredners Beat Sterchi in einen Ort temporären Glücks.

24.04.2007