Bundesrat will Public Domain einschränken
Lesen, Sehen, Uncategorized

Bundesrat will Public Domain einschränken

Der Bundesrat hat am 22.November seien Entwurf für die Revision des Urheberrechtsgesetzes präsentiert. Im Entwurf ist neu ein so genannter Lichtbildschutz vorgesehen. Vor allem die Anhänger von offenen Daten und Public Domain sind davon enttäuscht. Trotzdem: So restriktiv wie in Deutschland soll der Lichtbildschutz nicht werden.

23.11.2017
No games please
Lesen

No games please

Vor wenigen Tagen ist der erste Schweizer Digitaltag über die Bühne gegangen – an vielen Orten in der Schweiz gab es Workshops, Vorträge, Kurzdemos alles zum Thema Digitalisierung. Die Botschaft war klar: Digitalisierung bringt uns viele Chancen und man soll keine Angst davor haben. Was hat der Tag gebracht? – Ein kritischer Kommentar.

23.11.2017
Leben in Zeiten des Datenrausches
Hingehen, Lesen, Sehen

Leben in Zeiten des Datenrausches

Unbehaglich, aber wohltuend: Im Kunsthaus Langenthal läuft seit September die Ausstellung «Raus aus dem digitalen Unbehagen». Die dazugehörige Publikation ermutigt, sich aus der Ohnmachtsstarre zu lösen.

31.10.2017
Studie: «Fake News» bleiben ein Problem auf sozialen Medien
Lesen

Studie: «Fake News» bleiben ein Problem auf sozialen Medien

Eine Studie des amerikanischen Pew Research Centers hat die mögliche Zukunft von «Fake News» untersucht. 51 Prozent der 1000 befragten Wissenschaftler und Medienexperten glauben, das Problem bleibe auch in Zukunft bestehen.

20.10.2017
Digital Dark Age – die Angst vor dem Datenverlust
Lesen, Nachdenken

Digital Dark Age – die Angst vor dem Datenverlust

Museen, Filmstudios, Medienunternehmen, Universitäten oder Bibliotheken: Produzenten und Archivare von audioviseuellen Kulturgütern stehen vor einer gewaltigen Herausforderung. Wie können Filme und Fotos für zukünftige Generationen in mehr als 100 Jahren erhalten werden?

06.10.2017
Open Access: Die Macht der Wissensverlage
Hören, Lesen

Open Access: Die Macht der Wissensverlage

Während Wissen auf Seiten wie Wikipedia für jederman frei zugänglich ist, bleibt wissenschaftliches Wissen, das von Forschern an Universitäten erarbeitet wird,  hinter Bezahlschranken, sogenannten Paywalls, versteckt. Die Herrschaft über dieses Wissen liegt bei grossen Verlagen wie Elsevier, SAGE, Springer oder Wiley-Blackwell. Diese verdienen mit den Artikeln Millionen. Die Open Access-Bewegung möchte dieses Geschäftsmodell durchbrechen.

14.09.2017
Dinosaurier-Hack in Berlin
Hingehen, Lesen, Nachdenken, Uncategorized

Dinosaurier-Hack in Berlin

2015 haben Sie das Neue Museum Berlin gehackt und die Daten von Nofretete ins Internet gestellt und damit ein weltweites Echo ausgelöst. Nun haben sich die beiden Berliner Künstler Nikolai Nelles und Nora Al-Badri mit Dino-Knochen aus dem Berliner Naturkundemuseum befasst.

11.09.2017
Genf ist Tech-Labor für humanitäre Einsätze
Lesen

Genf ist Tech-Labor für humanitäre Einsätze

Drohnen in Kriegsgebieten, günstige Bluttests für Afrika, Strom für Flüchtlingslager: Die UNO-Stadt Genf entwickelt sich zu einem dezentralen Labor, in welchem Technologien für humanitäre Einsätze von Menschenrechtsorganisationen und NGO erfunden werden.

06.09.2017
Weniger Geld für HeK
Lesen

Weniger Geld für HeK

 

Böse Überraschung in Basel: Das Bundesamt für Kultur kürzt die Subventionen beim Haus für elektronische Künste HeK um 40 Prozent. Das HeK ist nicht die einzige Institution, die von Kürzungen betroffen ist.

01.09.2017
Pink Floyd im Museum
Hingehen, Lesen, Sehen

Pink Floyd im Museum

Pink Floyd – das ist der Soundtrack der Generation der Babyboomer – und eine der erfolgreichsten Rockbands der Popgeschichte. Eine Ausstellung in London und bald auch in Dortmund ist ihrem Schaffen gewidmet.

31.08.2017