Lesen, Nachdenken

Tesla zum Geburtstag

73s3.gifAm heutigen Montag lässt sich der 150. Geburtstag eines Erfinders feiern, bei dem zu Lebzeiten nicht nur metaphorisch die Funken flogen: Nikola Tesla.
Für diejenigen, die ihn zünftig begehen wollen, hat digital brainstorming gleich ein paar Tipps parat…

10.07.2006
Hingehen, Hören, Sehen

Spieltrieb statt Staubsaugerrohre (Maywa Denki)

mwd_k.gifStaubsauggerohre werden bei der Familie Tosa zwar nicht mehr hergestellt. Trotzdem geht die Nachfolgefirma, Maywa Denki, gern mit zünftigen Promotion-Events auf Tour – um ihre skurrillen, selbstgebauten Musik-Objekte in Aktion zu präsentieren. Wenn Tosa Nobumichi heute Abend im Züricher Walcheturm seine Kreationen auf die Bühne bringt, muss man also Eines nicht befürchten: Schnöde Haushaltwaren angedreht zu bekommen.

02.07.2006
Sehen

Hopp!

nsp_sgt_k.gifHolla. So langsam kann es wohl selbst notorisch Abstinente erfassen, die sonst eher die Quadratur des Kreises bewältigen würden als etwas Rundes in etwas Eckiges verfrachten. Oder gar anderen freiwillig bei Letzterem zusehen.

24.06.2006
Hingehen

Königliche Kiev-Connection

rp_kc.gifWenn Königinnen auf Reisen gehen, dann ist das eine Angelenheit von staatstragendem Format.
Da werden nicht nur Audienzen gegeben. Auch der kulturelle Austausch zwischen der Heimat und dem bereisten Land wird kräftig belebt.
Und man darf darauf gespannt sein, was die königlichen Fernfahrerinnen bei ihrer Rückkehr mit im Gepäck haben.
Folglich empfiehlt es sich, am heutigen Donnerstag (22.06.06.) das Basler [plug.in] aufzusuchen.

22.06.2006
Hören

Radio Nirvana

Dem digitalen Radio gehört die Zukunft – das ist eine der Schlussfolgerungen einer wichtigen Konferenz, die vom 15. Mai bis 16. Juni in Genf stattgefunden hat.

21.06.2006
Sehen

Mission Eternity – eine Phantasie der Netzkünstlergruppe etoy

etoy-crew-small.jpg
Am 16. Juni hat die Künstlergruppe etoy in Zürich das Herzstück seines neusten Projektes, des Totenkultes „Mission Eternity“, „exklusive“ vorgestellt. „Exklusive“ – da General Stumm von Netzwehr (noch!) nicht mit dem Tod, aber mit einem Virenheer Aug in Auge stand, muss vorderhand unbekannt bleiben, wer noch zu diesem verdächtig separaten Kreis gehört, aber zurück zum Herzstück: Präsentiert hat etoy ein zum „Multi-User-Sarkophag“ umfunktionierten zweiten Frachtcontainer, der in den letzten Wochen vor dem Zürcher Kunstraum Walcheturm zu sehen war.

21.06.2006