30 Jahre „Leisure suit Larry“
Lesen, Mitmachen, Spielen

30 Jahre „Leisure suit Larry“

Es war nicht das erste Computergame – aber vielleicht das legendärste: „Leisure suits Larry“. 30 Jahre ist es her und wer es heute anschaut, wird jäh in die Frühzeit der Computerspiele katapultiert.

06.07.2017
Wachter und Jud bei TED Global
Uncategorized

Wachter und Jud bei TED Global

Grosse Ehre für die beiden Schweizer Künstler Christoph Wachter & Mathias Jud: Die beiden waren vom renommierten TED Global in London zu einer Präsentation eingeladen. Das Video dieses Anlasses ist nun online.

Im TED Talk im September in London stellte Mathias Jud das Projekt «Can You Hear Me?» vor. Im anschliessenden Gespräch mit Bruno Giussani, dem Europa-Director von TED, erzählten Wachter und Jud von ihren neuen Arbeiten, bei denen es vor allem um die aktuelle Flüchtlingssituation geht.
Bruno Giussani ist übrigens ein Journalist mit Schweizer Wurzeln; er begleitet die stürmische Internet-Entwicklung publizistisch seit über 20 Jahren.

26.10.2015
Neue Studie über Digital Ageing
Lesen

Neue Studie über Digital Ageing

Eine neue GDI-Studie stellt vier Alterungs-Szenarien vor und befasst sich zudem mit den Altersvorstellungen von Schweizerinnen und Schweizern.

20.10.2015
Literaturprofessor Philipp Theisohn über Zukunftsmusik
Lesen, Nachdenken

Literaturprofessor Philipp Theisohn über Zukunftsmusik

Philipp Theisohn ist Professor für Neuere Deutsche Literatur und arbeitet eng mit digital brainstorming zusammen. Mit dem Migros Magazin hat er darüber gesprochen, wie Science-Fiction-Geschichten die reale Welt beeinflussen können.

13.10.2015
Die Vertreibung ins Paradies am Donaufestival in Krems
Hingehen

Die Vertreibung ins Paradies am Donaufestival in Krems

Das Donaufestival handelt nach der Maxime: Wenn wir einst durch den Akt von Schuld und Kultur aus dem Paradies vertrieben wurden, dann lassen wir uns nun durch Unschuld und Unkultur wieder in den Garten unserer Utopien schicken. Die Utopie in Krems an der Donau ist ein Festival mit einem spannenden Mix aus zeitgenössischer Kunst, Theater, Performances und Popmusik.

25.04.2012
Auszeichnung für Schweizer Medienkünstler in Japan
Hören, Sehen

Auszeichnung für Schweizer Medienkünstler in Japan

Die Schweizer Medienkünstler André und Michel Décosterd von Cod.Act gewannen am diesjährigen Japan Media Art Festival für ihre Klangskulptur cycloïd-E den Grand Prize of Art division.

10.12.2010
Survival-Training und dialektische Medienkunst
Nachdenken

Survival-Training und dialektische Medienkunst

Seit vier Jahren bietet der Basler Projektraum Bblackboxx im Sommer ein kulturelles Programm an, das vor allem an die AsylbewerberInnen des nahegelegenen Basler „Asyl- und Empfangszentrums“ gerichtet ist. Dieses Jahr hat die Bblackboxx-Initiantin Almut Rembges die britischen Künstler Heath Bunting und James Kennard eingeladen.

Digitalbrainstorming.ch widmete deren Workshop-Reihe „Phone Home Haraga, Heath Bunting & James Kennard“ schon zwei Beiträge. Diese relativ rege Berichterstattung auf einem der Medienkultur verpflichteten Blog provoziert die Frage: Was haben die „Abenteuer-Training-Camps“ von Bunting und Kennard mit Medienkunst zu tun? Überlegungen zu einem irationalen Verhältnis.

12.08.2010
Christian Waldvogel: Prothesengott dank Schweizer Luftwaffe
Hingehen

Christian Waldvogel: Prothesengott dank Schweizer Luftwaffe

Christian Waldvogels künstlerische Fantasie ist existentiell abhängig von Technik, ja vereinigt sich mit Technik, und bietet zugleich Momente, in denen sich die künstlerische Idee gegen das Fegefeuer unserer technischen Zivilisation behauptet. Eben einen solchen Moment verdanken wir im Rahmen von Waldvogels aktueller Kunstaktion „The Earth Turns Without Me“ der Schweizer Luftwaffe. Am kommenden Samstag, 14. August, 16 Uhr, bietet Waldvogel eine persönliche Führung durch die Ausstellung Earth Extremes im Kunst(Zeug)Haus Rapperswil an. Die Ausstellung beleuchtet neben Waldvogels jüngstem, von der Luftwaffe assistiertem Projekt, das gesamte bisherige Schaffen des Schweizer Künstlers.

11.08.2010
Heute abend Youtube-Lesung in der Basler Bblackboxx
Hingehen

Heute abend Youtube-Lesung in der Basler Bblackboxx

Ein Man rasiert einen zweiten, arabisches Stimmengewirr, ein Boot mitten auf dem Meer: Geben Sie auf Youtube das arabische Wort „Haraga“ ein und Sie werden unzählige Handy-Aufnahmen finden; Filme, in denen EmigrantInnen ihre lebensgefährliche Überfahrt von Nordafrika nach Europa dokumentieren. Heute abend 19 Uhr wird die Journalistin Susanne Zahnd im Basler Kunstort Bblackboxx, in unmittelbarer Nachbarschaft eines Flüchtlingslagers, aus diesen Filmen übersetzen. Diese Youtube-Lesung ist Teil des einwöchigen Workshops „Phone Home Haraga: Heath Bunting & James Kennard“. Die verschiedenen Aktionen kreisen um das Handy, das existentielle Ausrüstung für Haraga/GrenzübertreterInnen ist.

07.08.2010
Amerikanische Solar-Visionen und der Freiheitswille der Medienkunst
Hingehen

Amerikanische Solar-Visionen und der Freiheitswille der Medienkunst

Am 20. Juni läuft im Zürcher Kino Riffraff der Dokumentarfilm „A Road Not Taken“ des Zürcher Künstler-Duos Christina Hemauer und Roman Keller an: Der Film, der sich mit Jimmy Carters Solarenergie-Visionen der späten 70er Jahre auseinandersetzt, wurde vom Schweizer Fernsehen zum Film der Woche erklärt. Und ist eigentlich trotzdem weniger ein Film als eine Installation, wie die WOZ in ihrer aktuellen Ausgabe nachweist. Wir erlauben uns zu ergänzen: eine Installation mit Verwurzelung in der Medienkunst. Und den Hinweis: Premiere am Sonntag, 13 Uhr, mit Anwesenheit der Regisseure!

18.06.2010