02.12.2019

Buchtipp: Mensch sein unter Robotern

Digital Brainstorming-Autor Matthias Zehnder hinterfragt in seinem neuen Buch „Die Digitale Kränkung“das Selbstverständnis des „Vernunftwesens Mensch“ im Zeitalter der Computer. Was bedeutet es für das Menschenbild, wenn der Verstand nicht mehr unser Alleinstellungsmerkmal ist? Was tritt an dessen Stelle?

Matthias Zehnder – Die Digitale Kränkung – über die Ersetzbarkeit des Menschen. NZZ Libro Verlag. Foto: Ferdinando Godenzi.

Vor über 20 Jahren verlor Schachweltmeister Gary Kasparov ein inzwischen legendäres Spiel gegen den Rechner „Deep Blue“ von IBM. Die Nachricht über den Ausgang der Partie stiess weit über Schach- und Informatik-Kreise auf Resonanz: zum ersten Mal war ein Mensch – genauer: „der unbestrittene König der Schachspieler“ – von einem Rechner überflügelt worden.

Matthias Zehnder geht in seinem neuen Buch von dieser Kränkung aus und deutet sie als den „Anfang der digitalen Kränkung der Menschheit“ um. Mit dem endgültigen Einzug des Rechners in das alltägliche Leben – von der medizinischen Analyse, über den Einsatz von Computersystemen in der Aviatik, bis hin zu selbstparkenden Fahrzeugen – verliert der Mensch seinen seit der Antike gültigen Status als Vernunftswesen: die Überlegenheit gegenüber der Tierwelt wird dem Menschen plötzlich vom Computer streitig gemacht.

„Die Digitale Kränkung“ stellt konkrete Fragen:

Wenn der Computer den Menschen generell überflügelt – ersetzt er ihn dann künftig in Arbeitsprozessen? Werden wir alle arbeitslos? Und vor allem: Was bedeutet es für das Menschenbild, wenn der Verstand nicht mehr unser Alleinstellungsmerkmal ist? Was tritt an dessen Stelle?

Medienmitteilung NZZ Libro

Das Buch ist im November 2019 bei NZZ Libro erschienen .

Matthias Zehnder (* 1967) hat an der Universität Zürich Germanistik und Philosophie studiert und an der Universität Basel in Medienwissenschaften promoviert. Er beschäftigt sich seit den 1990er-Jahren mit Themen rund um die Digitalisierung. Er schreibt freischaffend für den Digital Brainstorming Blog.



Publiziert von Nicholas Schaerer am 02.12.2019 16:17 in Lesen, Nachdenken




Ausserdem