13.08.2018

Kuhglocken-Installation von Alain Bellet zieht Publikum an

Rund 200 Leute haben am Wochenende von 11./12.August den Weg auf den Zürcher Hausberg gefunden um dort das Kuhglocken-Konzert mitzuerleben. Aufgeführt wurden drei verschiedene Kompositionen.

Ring the Cows – Der Künstler Alain Bellet macht die Glocken bereit. 12.August 2018. Foto Dominik Landwehr, Migros-Kulturprozent

Wer sich die Kuhglocken-Installation des Westschweizer Künstlers Alain Bellet am Wochenende anschauen wollte, der musste etwas Weg unter die Beine nehmen. Das hat aber offenbar keinen abgeschreckt und so kamen am Samstag 60 Personen, am Sonntag kamen gar 120 Gäste und zum Einführungs-Gespräch am Dienstag waren es nochmals 25.

Ring the Cows – Installation von Alain Bellet. Foto Dominik Landwehr, Migros-Kulturprozent

Aufgeführt wurde das Konzert auf dem Hof „Puureheimet“ der Stiftung Brotchorb – eine Stiftung die zu den Sozialwerken von Pfarrer Sieber gehört. Betriebsleiter Emanuel Wagner, der zwischendurch selber als Musiker unterwegs ist, zeigte sich von Anfang an begeistert von der Idee und so liess sich das Projekt problemlos umsetzen.

Ring the Cows – Betriebsleiter Emanuel Wagner war von Anfang an überzeugt dabei mit und auch der Präsident der Stiftung Pureheimet Brotchorb, Fritz Autenrieth zeigte sich begeistert.

Trotzdem: Das Wochenende machte auch klar, dass Ring-the-Cows eine aufwendig Installation ist: Alain Bellet hat zunächst 10 Kuhglocken so modifiziert, dass er sie mit einer Software über den Computer steuern kann.

Ring the Cows – Alain Bellet (rechts) und Ephrem Lüchinger gestalteten zusammen den ersten Abend am 11.August 2018. Foto Dominik Landwehr, Migros-Kulturprozent

Damit liessen sich nun richtige Kompositionen abspielen. Zwei Musiker zeigten, welches Potential in dieser Installation steckt: Am Samstag war es Ephrem Lüchinger, der unter anderem Filmmusik macht und am Sonntag Julian Sartorius, der als Schlagzeuger in vielen Projekten engagiert ist. Seine Werke waren denn auch stark perkussiv geprägt. Beide Male grosses Erstaunen – keiner konnte sich vorstellen, dass mit diesem Setup so komplexe Werke gespielt werden können.

Ring the Cows – Alain Bellet (rechts) und Julian Sartorius gestalteten zusammen den zweiten Abend am 12.August 2018. Foto Dominik Landwehr, Migros-Kulturprozent

Julian Sartorius spielte live – dank eines kleinen Drum-Pads konnte er in Echtzeit auf die zehn Glocken zugreifen. Foto Dominik Landwehr, Migros-Kulturprozent

Alain Bellet nach der zweiten Aufführung – alles hat bestens geklappt: What is next? – Foto Dominik Landwehr, Migros-Kulturprozent

Das Ganze wurde auch auf Video festgehalten. Die Videodoku soll Anfang September auf Youtube online geschaltet werden.

Abendstimmung auf der Hinterbuchenegg. Foto Dominik Landwehr, Migros-Kulturprozent

Hier gibt’s eine Aufzeichnung des Gesprächs mit Alain Bellet vom 7.August im Kulturhaus Kosmos
Und hier geht es zur Seite mit den Veranstaltungsinfos „Ring the Cows“ von Digital Brainstorming



Publiziert von Dominik Landwehr am 13.08.2018 10:50 in Hören, Lesen, Sehen


Keywords: [Video]


Ausserdem