29.05.2018

Neuer Preis für Medienkunst

Mitte Juni werden erstmals die Kunstpreise der Stiftung Art Foundation Pax vergeben. Zu Ehren kommen die !Mediengruppe Bitnik, die Künstlerin Lauren Huret und die Künstlergruppe Fragment.In.

Die Art Foundation Pax wurde Ende 2017 vom Basler Versicherungskonzern Pax ins Leben gerufen und mit 1,3 Millionen Stiftungskapital ausgestattet. Die unabhängige Stiftung fördert digitale und medienbasierte Kunst der Schweiz. Sie arbeitet dabei mit dem Haus der elektronischen Künste Basel zusammen.

Während der Art Basel vergibt die Stiftung am 14. Juni in Basel erstmals die Pax Art Awards. Geehrt wird mit 30’000 Franken die !Mediengruppe Bitnik – namentlich Carmen Weisskopf (*1976) und Domagoj Smoljo (*1979) – «für ihre avancierte und langjährige Arbeit im Feld der Medienkunst». Mit je 15’000 Franken werden die aufstrebende Genfer Künstlerin Laurent Huret sowie die Künstlergruppe Fragment.In aus Lausanne ausgezeichnet.

Zum Wettbewerb werden jeweils sechs bis acht Schweizer Kunstschaffende aus dem Bereich der elektronischen Künste  eingeladen, Arbeiten einzureichen. In der Jury sassen dieses Jahr Monica Bello (Head of Arts at CERN, Genf), Nicolas C. Bopp (Präsident der Art Foundation Pax), Davide Fornari (Head of R&D an der ECAL, Lausanne), Samine Himmelsbach (Direktorin HeK) und Fausto De Lorenzo (De Lorenzo Art and Museum Management&Consulting GmbH).

Preisverleihung und Präsentation der prämierten Werke: DO 14. Juni, 20 Uhr, HeK Basel, Eintritt frei



Publiziert von Martina Kammermann am 29.05.2018 08:27 in Hingehen, Hören


Keywords: [Medienkunst]


Ausserdem