18.04.2018

Wikipedia Autoren besuchen die Migros

Vom 12. Bis zum 15. April 2018 hat eine Gruppe von 15 Wikipedia-Autorinnen und Autoren die Migros besucht. GLAM-on-tour nennt sich diese Art von Veranstaltung.

Der Anstoss für den Workshop kam von Wikimedia: Das ist die Trägerorganisation von Wikipedia. GLAM steht dabei für Galleries, Libraries, Archives and Museums. Die Idee ist einfach: Eine Gruppe von interessierte Wikipedianern besucht eine Institution  und schreibt Artikel zum Thema oder verbessert vorhandene Artikel. Dafür arbeitet Wikimedia mit verschiedenen interessierten Institutionen zusammen. So besuchte man im November 2017 den Monte Verita in Ascona. Nun also die Migros: Eine Anfrage bei Sabine Moser-Schlüer vom MGB-Archiv stiess sofort auf begeisterte Zustimmung und so gelang es, einen gemeinsamen Anlass aufzugleisen – mit dabei Wikimedia, das MGB-Archiv und das Migros-Kulturprozent. Das Angebot stiess bei Autorinnen und Autoren auf offene Ohren – ein grosser Teil von  ihnen reiste dafür sogar aus Deutschland an. Das ist besonders wertvoll, denn ein Blick von aussen ist bringt oft ganz neue Erkenntnisse.

Wikipedia-Autoren zu Besuch im MGB-Archiv. 12.4.2018. Foto Dominik Landwehr

Der Workshop gliederte sich in zwei Teile und bestand aus einem ausführlichen Besichtigungsprogramm mit Besuchen im Gottlieb Duttweiler Institute GDI, dem Orangen Garten mit dem Info-Pavillon zur Migros-Geschichte und dem Park im Grüene, danach wurde während eineinhalb Tagen gearbeitet und geschrieben und zum Abschluss gabs eine Führung durch das Migros-Museum, wobei natürlich die von Gottlieb Duttweiler angefangene Kunstsammlung der Migros im Mittelpunkt stand. Abgerundet wurde das Wochenende mit zwei Pandeldiskussionen: Einmal gings um die Rolle von privaten und öffentlichen Archiven und einmal um die Frage, die denn Wikipedia genau funktioniert und wie man einen Wikipedia-Artikel schreibt.

Wikipedia-Autoren zu Besuch im Gottlieb Duttweiler Institute. 13.4.2018. Foto Dominik Landwehr

Wikimedia Schweiz hat den Anlass und vor allem die Schreibarbeit genau dokumentiert, die Resultate können auf einer öffentlich einsehbaren Internetseite studiert werden. Der Link dazu findet sich am Schluss des Artikels. Für eine Bilanz ist es einige Tage nach dem Anlass zu früh, aber die Ausbeute kann sich sehen lassen: 13 Artikel sind neu enstanden oder wurden angefangen. Dazu gehören Artikel zum Popfestival m4music oder der Digital Brainstorming, der Plattform des Migros-Kulturprozent für Digitale Kultur und Medienkunst,  sowie neue Einträge zu einer Reihe von Persönlichkeiten aus der Migros-Welt. Weitere 14 Artikel wurden überarbeitet oder ausgebaut: Der Artikel über das Migros-Kulturprozent, das Migros-Museum, den Park im Grüene oder den Landesring, ebenfalls ausgebaut wurden die Artikel zu Pierre Arnold, Elsa Gasser oder Rudolf Suter.

Schreibwerkstatt im Migros-Hochhaus am Limmatplatz. Wikipedia-Autorinnen bei der Arbeit. 14.4.2018. Foto Dominik Landwehr

Die Arbeit ist mit diesem Wochenende nicht abgeschlossen. Das Migros-Virus hat eine Reihe von Autorinnen und Autoren nun angesteckt und sie werden am Thema dran bleiben. Wünschbar wäre natürlich, dass mit der Zeit eine richtige kleine Community in der Welt von Wikipedia enstehen kann, die sich mit der Migros beschäftigt. Bereitschaft und Interesse scheint von allen Seiten vorhanden zu sein.

Liste mit den Resultaten
Die Artikel werden in den nächsten Wochen weiter bearbeitet, es ist also noch zu früh für eine Bilanz

Fotos zum Migros-Tag auf Wikimedia-Commons

Panel 1 vom 12.April 2018.Archive und ihre Bedeutung für Wikipedia. Mit Ulrich Lantermann (Wikimedia), Regula Bochsler (Historikerin), Stefan Wiederkehr (ETH-Bibliothek) und Sabine Moser-Schlüer (MGB-Archiv). Leitung Dominik Landwehr. Foto Chantal Bättig.

https://www.digitalbrainstorming.ch/de/multimedia/audio/archive

 

Panel 2 vom 13.April 2018.So funktioniert Wikipedia – wie schreibt man einen Wikipedia-Artikel. Mit Ulrich Lantermann (Wikimedia), Sandra Becker (Wikipedia Autorin), Diego Hättenschweiler (Wikipedia-Autor), Franziska Eggimann (Eisen-Bibliothek). Leitung Dominik Landwehr. 14.4.2018. Foto Chantal Bättig.

https://www.digitalbrainstorming.ch/de/multimedia/audio/wikipedia

 

 



Publiziert von Dominik Landwehr am 18.04.2018 08:54 in Hören, Lesen, Nachdenken, Sehen


Keywords: [GLAM] [Medienkunst] [Wikipedia]


Ausserdem