09.11.2015

Die Digitalisierung von Thomas Mann

Die umfassende Datenbank des Thomas Mann Archivs ist seit kurzem online abrufbar. Damit können die Benutzer weltweit im Katalog des Archivs suchen.

Erfasst sind über 30’000 Dokumente: Werke, Tagebücher, Notizbücher und Briefe. Dazu kommen über 80’000 Zeitungsartikel, welche das Wirken des grossen Schriftstellers dokumentieren. Online ist allerdings nur der Katalog, weil das Werk von Thomas Mann bis Ende 2025 geschützt ist.

Thomas Mann wurde 1875 in Lübeck geboren; er verstarb am 12. August 1955 in Zürich. Nach seinem USA-Exil im Zweiten Weltkrieg lebte er in Erlenbach und Kilchberg am Zürichsee. Kurz vor seinem Tod verlieh ihm die ETH Zürich einen Ehrendoktor. Das dürfte auch der Grund gewesen sein, dass er seinen gesamten Nachlass der ETH vermachte. Zum Nachlass gehören neben seinen Manuskripten auch seine Privatbibliothek sowie das Mobiliar seines Arbeitszimmer. Sie sind im sogenannten Bodmerhaus neben der ETH Zürich untergebracht.

Die Archivbestände wurden in den letzten Jahren vollständig digitalisiert, dazu wurden über 200’000 Scans angefertig. Sie lassen sich nun online suchen. Der Benutzer hat von aussen allerdings nur Zugang zum Katalog. Die Urheberrechte für sämtliche Schriften von Thomas Mann liegen beim Fischer Verlag in Frankfurt. Erst 70 Jahre nach seinem Tod erlischt dieses Recht und die ETH Bibliothek hat damit das Recht, auch die Texte online zugänglich zu machen. Dies wird voraussichtlich am 1. Januar 2026 der Fall sein. Wer heute die Texte selber einsehen will, muss nach Zürich reisen und kann in den Räumen des Archivs Einsicht nehmen. Erlaubt ist das Abschreiben von einzelnen Stellen, nicht erlaubt ist die Anfertigung von Kopien.

Welche Möglichkeiten bietet das Archiv unter diesen Umständen? – Die Leiterin des Thomas Mann Archivs Katrin Bedenig und der Historiker Michael Gasser, welcher an der ETH Bibliothek die Digitalisierung und Erschliessung des Archivs geleitet haben, geben im Gespräch mit Dominik Landwehr Auskunft.

Das Interview fand am Freitag 30. Oktober 2015 am Thomas Mann Archiv in Zürich statt. Dauer: 22 Minuten.

Zum Podcast
Zum Thomas Mann Archiv
thomas-mann-archiv-1-a.jpg



Publiziert von Dominik Landwehr am 09.11.2015 08:22 in Hören


Keywords: [Urheberrecht]


Ausserdem