02.06.2014

Ein Klanggarten für Romainmôtier

Eine Attraktion der besonderen Art hat das Klosterdorf Romainmôtier diesen Sommer: Der Klangkünstler Andres Bosshard hat auf dem Gelände des ehemaligen Kreuzgangs einen Klanggarten gestaltet. Die Klanginstallation ist den ganze Sommer durch frei zugänglich.

20-jahre-larc-2014-042.jpg
Die Klänge tönen aus tönernen Kugeln, die entlang des ehemaligen Kreuzgangs angeordnet sind. Nicht zufällig, denn der Klangkünstler verfolgt damit eine ganz besondere Vision. Seine Klänge sind inspiriert von der über 1000jährigen Geschichte des Ortes.
20-jahre-larc-2014-039.jpg
Es braucht deshalb auch etwas Zeit, die Klangwelt des Künstlers zu entdecken. Und wer mehr als einmal hierher kommt wird beim zweiten Mal eine völlig neue Welt entdecken. Die Klänge sind nicht fix programmiert und werden ständig geändert und ergänzt.

Seit zwanzig Jahren betreibt das Migros-Kulturprozent eine eigene Institution in Romainmôtier, das L’arc, das im ehemaligen Gäste-und Pilgerhaus des Klosters untergebracht ist. Anlässlich des Jubiläums dieses Künstlerhauses ist der Klanggarten entstanden.

Der Klanggarten im Klosterhof von Romainmôtier ist vom 2.Juni bis zum 22.September 2014 täglich geöffnet. Eintritt frei.

Weitere Informationen, mit Audio- und VIdeointerviews
20-jahre-larc-2014-111.jpg



Publiziert von Dominik Landwehr am 02.06.2014 13:28 in Hören


Keywords: [Video]


Ausserdem