13.01.2013

Tech-Oscar für Markus Gross vom ETH Disney Lab

Grosse Ehre für Markus Gross, den Leiter des 2008 eröffneten Disney Labs an der ETH Zürich: Er erhält den diesjährigen Tech Oscar der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences. Es ist nicht das erste Mal, dass dieser Tech-Oscar an einen Schweizer geht.


Markus Gross leitet das 2008 eröffnete Disney Lab an der ETH Zürich. Er erhält die Auszeichnung aus Hollywood zusammen mit einem ehemaligen Postdoktoranden und zwei weiteren Wissenschaftlern aus den USA für ein Verfahren für die Simulation von Rauch und Explosionen in Hollywoodfilmen.

Die Software erlaubt es, die für visuelle Effekte so wichtigen Turbulenzen in Rauch und Explosionen sehr viel schneller zu berechnen als mit konventionellen Anwendungen. Früher brauchten Special-Effects-Künstler viele Stunden oder gar Tage, um Effekte wie Feuerbälle oder Vulkaneruptionen zu erzeugen, heisst es dazu in einer Pressemitteilung der ETH Zürich.

Der Tech-Oscar wird bereits am 9.Februar im kalifornischen Beverly Hills verliehen. Einige Filmszenen, die mit dieser Software entstanden sind, werden auch an der Oscar-Verleihung vom 24.Februar gezeigt.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Technologie Oscar an einen Schweizer geht. Der berühmteste Empfänger dieses prestigeträchtigen Preises war wohl Stefan Kudelski, der Gründer der gleichnamigen Firma in Lausanne. Er hatte diese Auszeichnung 1965, 1977, 1978 und 1983 erhalten und zwar für seine bahnbrechende Entwicklung im Bereich der Tonaufzeichnung: Stefan Kudelski hatte in den 50er Jahren das Nagra-Tonbandgerät entwickelt. Ein mobiles Tonbandgerät, das Aufzeichnungen in höchster Qualität ermöglichte. Das Nagra-Tonband war bis zum Durchbruch der Digitaltechnologien in den 90er Jahren so etwas wie der Goldstandard für Audio bei Rundfunk, Film und Fernsehen und wurde auf der ganzen Welt benutzt.

Markus Gross vom ETH Disney Research Lab war bereits 2008 Gast im digital brainstorming Podcast. Noch vor seiner Ernennung zum Leiter dieses Labors entstand im Juli 2007 das untenstehenden Bild, das ihn mit dem Computer-Pionier Josef Weizenbaum zeigt. Weizenbaum verstarb am 5.März 2008, nur ein Jahr nach diesem Treffen.

ETH Life Artikel zum Oscar für Markus Gross.

Geschichte des Nagra-Tonbands

Disney Research Zurich

digital brainstorming Podcast mit Markus Gross aus dem Jahre 2008

Fotos: Dominik Landwehr. Kontakt: dominik.landwehr at mgb.ch



Publiziert von Dominik Landwehr am 13.01.2013 10:14 in Lesen




Ausserdem