06.05.2012

Bloggen in China: Interview mit einem chinesischen Blogger

Bloggen in China – ist das überhaupt möglich? – Die Frage stellt sich jeder, der die Meldungen über die Unterdrückung der Meinungsfreiheit in China liest. Die Antwort heisst: Ja aber . Und sie kommt von einem, der es wissen muss: Dem chinesischen Blogger Isaac Mao.


Isaac Mao ist Ingenieur, Unternehmer und Blogger. Und deshalb hat er auch jene Kenntnisse, die es braucht, wenn man als Blogger das chinesische Repressions-System austricksen will. Isaac Mao – übrigens ein Nome de plume – hat an der diesjährigen Internet Konferenz re.publica in Berlin geredet, zusammen mit weiteren Internet-Aktivisten aus Ländern, in denen die Meinungsfreiheit unter Druck steht.

Dominik Landwehr hat mit dem chinesischen Internetaktivisten geredet. Das Interview ist im digital brainstorming Podcast zu hören. Länge: 15 Min

Mehr zur re:publica 2012
digital brainstorming Podcast mit Stefan Münker. Das Gespräch führte Dominik Landwehr am 4.Mai 2012 in Berlin.
Hauptseite der re:publica
Artikel, Analysen und Vorträge beim Medienpartner SPIEGEL ONLINE



Publiziert von Dominik Landwehr am 06.05.2012 12:53 in Hören




Ausserdem