10.12.2010

Auszeichnung für Schweizer Medienkünstler in Japan

Die Schweizer Medienkünstler André und Michel Décosterd von Cod.Act gewannen am diesjährigen Japan Media Art Festival für ihre Klangskulptur cycloïd-E den Grand Prize of Art division.

cyclousine-pano.jpg
Mit Geräuschquellen und Messinstrumenten ausgestattet, besteht die Installation aus mehreren, horizontal angelegten Metallröhrern. Cycloïd-E zeigt den Verlauf von Klangwellen. Die beweglichen Pendel werden durch einen Elektromotor entsprechend der Schwingungen der Klangwellen in Bewegung gesetzt.

Cycloïd-E wurde ausserdem an der ARS Electornica 2010 ausgezeichnet und mit dem Cynetart Award 2010 beehrt.

Migros Kulturprozent hat Cod.Act in der Vergangenheit schon mehrmals unterstützt, so zum Beispiel für die Projekte Hotschkuss (2005) und ex-pharao (2006).

http://codact.ch/

http://www.youtube.com/watch?v=DVXME6C-0g8



Publiziert von Admin Deutsch am 10.12.2010 11:10 in Hören, Sehen




Ausserdem