07.08.2008

Watchy Walky TV on tour: Mehr als nur ein schräges TV Projekt

wwtv-002-pano.jpg
Ziemlich anders, ziemlich schräg, ziemlich lokal – das sind einige Eigenschaften, die auf das Fernseh-Projekt Watchy-Walky TV zutreffen. Es besteht im Wesentlichen aus einem umgebauten Lieferwagen und einer Handvoll Enthusiasten, mit ziemlich eigenwilligen Ansichten über das Medium TV. Das Projekt wurde auch vom Migros-Kulturprozent gefördert.


wwtv-012-pano.jpg
Der Übertragunswagen hat es buchstäblich in sich: aussen oliv, innen knall grün. Hilft beim Trickmischen. Und davon dürfte es einiges zu sehen geben. Auf dem Dach zwei Antennen: Ein Richtstrahler und ein Rundstrahler. Zu empfangen ist Watchy Walky TV in einem Umkreis von 200 bis 300 Metern. Metern, wohlverstanden, nicht Kilometer. Lokal und analog – das ist das Credo.
wwtv-033-pano.jpg
Am Freitag 8.August gehts los – mit einem Infotag am Zürcher Sihlquai 125. Hier wurde in den letzten Wochen und Monaten am Ue-Wagen gearbeitet und von hier startet in Kürze auch die WW TV Tour. Sie führt zunächst in die Ostchweiz, genauer auf den Landsgemeindeplatz in Appenzell. Später gehts dann auf die Bodenseefähre und weiter nach Kandersteg und in die Ostschweiz.
Ein genauer Tourplan findet sich auf der Website von Watchy Walky TV
Der Übertragunswagen bietet, das lässt sich schon jetzt sagen, auch einiges fürs Auge. Und zum Schluss eine kleine Warnung: Wer von WWTV konventionelles Lokal oder Regional TV erwartet, wird möglicherweise enttäuscht sein. Die Bilder, die live gesendet werden, erfahren nämlich einige Transformationen, bevor sie auf den Sender gehen. Ja, und wer keinen analogen TV mehr hat, kann bei der jungen Crew einen solchen mieten, oder beim Nachbar schauen. Und wie gesagt: Watchy Walky TV hat einen Aktionsradios von 200 – 300 Metern!
Mehr zum Thema gibts im digital brainstorming Podcast vom 6.August 2008: Dominik Landwehr unterhält sich mit dem Teammitglied Jeremy Meret.
wwtv-035-pano.jpg



Publiziert von Dominik Landwehr am 07.08.2008 22:36 in Uncategorized




Ausserdem