07.06.2008

Hacker-Krimi mit Kultpotential: Die Millennium Trilogie von Stieg Larsson

Lisbeth Salander hat sich einer Brustvergrösserung unterzogen. Das ist doch merkwürdig und so was hätte man dieser Frau nicht zugetraut. Hat sie doch nicht nötig. – Keine Angst, wir sind nicht im falschen Film und so vertraulich ist diese Neuigkeit auch nicht. Lisbeth Salander ist (leider) kein Mesnch aus Fleisch und Blut, sondern eine Romanfigur in der Millennium-Romanttriologie von Stieg Larsson. Und im digital brainstorming Blog ist das Buch, weil diese ungewöhnliche Frau eine Hackerin ist, und was für eine…

larsson-trilogie.jpg
Zwar wissen wir seit den 70er Jahren und den Büchern von Maj Sjöwall und Per Wahlöö , dass aus dem Norden erstklassige Kriminalromane kommen. Aber diese Romantrilogie (Verdammnis – Verblendung – Vergebung) hat wohl alles übertroffen, was aus dieser Gegend kommt und weist ein erhebliches Kult- und noch mehr ein Suchtpotential auf. Dumm nur, dass man schon nach kurzer Zeit auf Entzug kommt. Denn nach dreimal 700 Seiten ist Schluss. Für immer. Der Autor Stieg Larsson ist nämlich bereits 2004 gestorben. Mittlerweile wurden die Rechte in 34 Ländern verkauft, es gibt Kritiker, die den Erfolg von Larsson bereits mit Harry Potter vergleichen…

2000 Seiten Spannung mit Figuren, wie sie merkwürdiger und lebendiger nicht sein könnten. Allen voran eben diese Lisbeth Salander. Autistisch, abweisend, dazu dünn, voller Tattoos und Piercings. Von der Psychiatrie kaltgestellt. Und sie hat einige ungeahnte Fähigkeiten: Erstens kann sie bei Bedarf auch mal richtig reinhauen und die Bösen kriegen in diesem Roman immer wieder mal was ab, so dass es eine wahre Freude ist und zweitens versteht sie was von Computern, um das jetzt mal zurückhaltend auszudrücken.

Einziger Wermutstropfen: Leider ist die Hackerwelt nicht mehr so wie im Roman. Es mag sie zwar noch geben, die Robin Hoods der Datenwelt und der Chaos Computer Club geniesst nach wie vor unsere Sympathie. Aber die Bösen – sprich das organisierte Verbrechen – hat in Sachen Hacking heute eoch wohl die Nase vorn.

Das spricht nicht gegen das Buch. Gute Lektüre!

Homepage Stieg Larsson: www.stieglarsson.com/

Stieg Larsson bei www.Schwedenkrimi.de



Publiziert von Dominik Landwehr am 07.06.2008 16:30 in Lesen


Keywords: [Hacking]


Ausserdem