14.05.2008

Faszination Chiffriermaschinen

Ein Blick ins Innere der legendären Enigma-Chiffriermaschine: Zahnräder, Tasten, Lampen. Einfach, nachvollziehbar, wie ein Uhrwerk. Aber die Geschichte lehrt uns anderes: Schwer berechenbar, komplex, überraschend. Die Maschine fasziniert und genau diese Faszination ist auch Thema des Buches „Mythos Enigma. Die Chiffriermaschine als Sammler- und Medienobjekt“.

enigma-2.jpg
Kein Geheimnis ist die Autorschaft: Dominik Landwehr alias Sternenjaeger, also der Schreibende selber. Deshalb nun sehr subjektiv: Das Buch ist das Resultat einer rund fünf Jahre dauernden Recherche, bei der es nicht nur um die Geschichte der Maschine ging, sondern um die Faszination selber und um die Leute, die diese Faszination teilen. Ein Blick in die Szene der Sammler aus der Schweiz, aus Deutschland, Frankreich, England und den USA. Und ein Blick in die Literatur: Fachliteratur, mathematische und historische Werke finden sich dort auch, daneben aber und vor allem: Populäres, Kriminalromane, Thriller, Fachbücher für Laien, Kinderbücher…

Das Buch hat eine eigene Website unter www.mythos-enigma.ch.

Am 8.November gibts im Medienkunstforum [plug.in] in Basel einen Enigma-Tag: Mit Referaten und Präsentationen und vor allem mit Chiffiermaschienen zum Anfassen und hinter den Kulissen mit einem eigenen Anlass à part für Sammler. Anfragen dazu bitte an dlandwehr@bluewin.ch.

Und hier gehts direkt zum Buch: Dominik Landwehr: Mythos Enigma. Die Chiffriermaschine als Sammler- und Medienobjekt. Bielefeld 2008. transcript Verlag. Mehr dazu auf der Website des transcript-Verlages



Publiziert von Dominik Landwehr am 14.05.2008 16:07 in Lesen


Keywords: [Kinder] [Medienkunst]


Ausserdem