12.04.2008

Merkwürdige Maschinen in Wolfsburg

Ein gewaltiger Mercedes Sechszylinder-Motor, der einen Plattenspieler antreibt – dass die Musik, die dabei herauskommt, zum Heulen ist, muss nicht weiter erklärt werden. Diese ungewöhnliche Installation stammt vom Münchner Künstler Alexander Laner und ist im Kunstverein Wolfsburg zu sehen. Der Titel der aktuellen Ausstellung heisst „Merkwürdige Maschinen“ und der Titel ist gleichzeitig auch Programm des kleinen Museums in der Volkswagen Stadt, wie der Kunstverein Kurator Justin Hoffmann im digital brainstorming Podcast erklärt.

hoffmann-003-b.jpg
Alexander Laners Plattenspieler ist nicht das einzige merkwürdige Objekt. Da gibt es auch zwei Installationen von David Moises, die mehr als merkwürdig sind: Etwa ein Fahrrad, das eigentlich ein Hometrainer ist: Mit Treten wird zunächst Strom erzeugt, der dann einen kleinen Elektromotor antreibt. Die Vorwärtsbewegung auf diese Art ist natürlich langsam und beschwerlich.
Dahinter steckt nicht einfach nur die Lust am Absurden, wie der Kurator Justin Hoffmann in seinem Einleitungstext erklärt:

„Merkwürdige Maschinen sind künstlerischue Arbeiten zwischen Elektrogerät und Skulptur. Sie markieren subjektive Eingriffe in die technologisierte Welt der Waren. In der Neukombination von Maschinellem und dessen Manipulation entstehen Objekte und Installationen, deren vorrangiger Wert in der Ausdrucksqualität und in der metaphorischen Aussage liegt. Ihre scheinbare Dysfunktionalität, d.h. vom Gebrauchswert aus gesehen ihre Nutzlosigkeit, ist ihre neue Funktion“

Die Ausstellung „Merkwürdige Maschinen“ ist nur noch bis zum 20.April im Kunstverein Wolfsburg zu sehen. Aber „Merkwürdige Maschinen“ ist in einem gewissen Sinn auch das künstlerische Programm dieses kleinen Museums: Denn in der Volkswagenstadt Wolfsburg gibt es bestimmt so etwas wie eine besondere Affinität zu Maschinen, Automation und Robotik.

Justin Hoffmann, Kurator beim Kunstverein Wolfsburg, erklärt im digital brainstorming Podcast die gegenwärtige Ausstellung und die Hintergründe seiner Arbeit. (20 Minuten, 15 MB)

(Bild und Interview Dominik Landwehr)



Publiziert von Dominik Landwehr am 12.04.2008 11:43 in Hören


Keywords: [Robotik]


Ausserdem