12.04.2008

Konstruieren, erfinden, basteln: Besuch beim Cyberniklas

Niklas Roy, genannt Cyberniklas aus Berlin, gehört vielleicht zu den begabtesten und vielseitigsten Maschinen- und Bastelkünstlern der Gegenwart. Gallery Drive heisst sein neustes Projekt, eine Art Geisterbahn für Galerie und Museeen. Ein persönlicher Kommentar zu Gegenwartskunst?

niklasroy-097b.jpg
Niklas Roy hatte das Glück, gleich mit seinem ersten Werk Erfolg zu haben: Pongmechanik hiess sein erstes Werk mit einer ebenso simplen wie genialen Idee: Eine mechanische Umsetzung des Computerspiel-Klassikers Pong. Eine Art von reversem Retro-Engineering. Das Werk stellt die gängige Wahrnehmung vom linearen Fortschreiten der Entwicklung, vom Übergang zwischen der analogen und digitalen Welt radikal in Frage. Und legt gleichzeitig Zeugnis eines begabten hartnäckigen Konstrukteurs und Erfinders.

Für den digital brainstorming Podcast entwickelte Niklas Roy in wenigen Stunden ein Bastelprojekt, das sich mit wenig Aufwand nachbauen lässt: Eine analoge Quitschorgel.

Hier gehts zum Gespräch von Dominik Landwehr mit Niklas Roy

Weitere Werke mit viel Fotos und Videos auf der Homepage von Niklas Roy
niklas-orgel-2.jpg</



Publiziert von Dominik Landwehr am 12.04.2008 11:45 in Hören


Keywords: [Video]


Ausserdem