10.04.2007

Schichtwechsel unter der Dreikönigsbrücke

Der von Publiclab (Tian Lutz und Anna Kanai) betriebene Kunstraum unter der Zürcher Dreikönigsbrücke präsentiert diesen Freitag, 13. April (!!!) eine neue Mini-Ausstellung: Es handelt sich um das Werk „Das tut mir leid“, einer Videoarbeit in drei Teilen von Jesse Reed. Doch sorry, um nicht zu sagen „es tut mir leid“: Wer ist Jesse Reed?


Es wird nicht dieser Jesse Reed sein. Wohl auch nicht dieser? Weder Google noch die Website von Publiclab helfen wirklich weiter – zumindest noch nicht. Das „Auf-die-Sprünge-Helfen“ wird aber wohl noch kommen, spätestens aber am Freitag bei der Vernissage um 19 Uhr, nähere Angaben zum Ort siehe www.publiclab.ch. Diese Vernissagen sind stimmungsmässig sehr zu empfehlen, denn der feucht-lauschige Locus Amoenus mit Sicht aufs Baur au Lac ist eine kleine urbanistische Entdeckung und Publiclab gute Gastgeber. Die erste Vernissage des diesjährigen Zyklus‘ galt einer wunderbar auf diesen spezifischen Ort eingehenden Laserinstallation von Johannes Gees, im letzten Jahre zeigte Publiclab die eigene interaktive Videoinstallation „To spout a trout“. Die Ausstellung „Es tut mir leid“ von Jesse Reed dauert bis zum 25. Mai.



Publiziert von Admin Deutsch am 10.04.2007 09:35 in Hingehen


Keywords: [Video]


Ausserdem