08.12.2006

Radiotag(ung) ff.

Fans von Radiotagungen können gleich vor Ort in Basel bleiben bzw. geich den nächsten Ausflug auf die Agenda setzen: Am Freitag, 08.12.06 gibt es nämlich bereits das nächste Radiosymposium.


Dieses nun wird wiederum vom Institut für Medienwissenschaften (Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun), aber in Kooperation mit dem Radio DRSII (Dr. Arthur Godel) veranstaltet; Tagungsort ist der Basler Gare du Nord.

Natürlich hat es auch ein Thema – nämlich: Gesprächskultur. Und die soll wiederum nicht nur theoretisch durchleuchtet, sondern auch ganz praktisch betrieben werden. Und umgekehrt.
Das Programm sieht es daher vor, dass es nicht nur Vorträge zu einzelnen Aspekten des Themas – etwa: der Kunst des Sprechens und der Kunst des Hörens – sowie Streit- und andere Gespräche zu hören gibt. Tatsächlich werden letztere im Anschluss dann jeweils noch einmal von einer Expertenrunde analysiert.
Und damit das für alle Beteiligten, SprecherInnen wie Zuhörerschaft, nicht zu anstregend wird, ist neben den üblichen Pausen-Intermezzi noch ein musikalisches Intermezzo in Form eines Konzerts mit dem Asasello-Quartett geplant.

Alles in allem kommt diese Tagung also wesentlich klassischer als die gestrige daher. Was aber ja nicht heissen muss, dass sie weniger kurzweilig oder weniger erkenntnisreich ausfallen müsste.
Das beste aber in diesem Fall: Das lässt sich testen – und zwar auch dann, wenn man sich nicht zum Ort des Geschehens begeben kann.

Denn wesentliche Teile werden auch im Radio überttragen.

So sollen die Sektion „Das Streitgespräch“ ab 09:45 Uhr sowie die Sektion „Das biographische Gesopräch“ (mit dem Zürcher Antiquar Hanspeter Manz) ab 14:00 Uhr live auf DRSII mitzuhören sein.
Und wer zu gegebener Zeit kein Ohr frei hat, kann abends ab 20:00 Uhr immerhin noch eine Zusammenfassung in der Sendung „Passage2“ abfangen (die ihrerseits am Sonntag, 10.12. um 15:00 Uhr) wiederholt wird.



Publiziert von Admin Deutsch am 08.12.2006 06:58 in Hingehen, Hören




Ausserdem