02.10.2006

Roboter-Toys: Lego Mindstorms Reloaded

Lego macht mit seinem Roboter-Baukasten Mindstorms einen neuen Anlauf. Ziemlich heiss – wenn man bedenkt, dass Mindstorms trotz grossem medien Hype bisher nicht das gebracht hat, was man sich davon erhoffte. Klar ist aber: Lego Mindstorms ist cool – in der neuen Version noch mehr als vorher. Und die (grossen) Kids werden begeistert sein, denn in dem Kasten steckt wahre Hightech zum Knuddeln und vor allem zum Bauen.


Lego Mindstorms als Symbol für den Niedergang der Firma in den letzten 10 Jahre. Das Produkt war geschaffen worden als Antwort auf die digitale Herausforderung im Kinderzimmer – zusammen mit einer ganzen Armada von weiteren elektronischen Produkten. Lego Mindstorms hat diesen Trend nicht brechen können als Konsequenz musste Lego zahlreiche Fabriken schliessen, Leute entlassen und beispielsweise den Produktionsstandort Schweiz ganz aufgeben.

Mehr noch: Lego Mindstorms kam bei der eigentlichen Zielgruppe der Kinder nicht an. Es war mit über 400 Franken wohl zu teuer und letztlich auch zu komplex. Angesichts des fehlenden Erfolgs darf man sich fragen, ob die Vision des amerikanischen Mathematikers und Piaget-Schüler Seymour Papert nicht gescheitert war. Würde man Kinder mit solchen Baukästen in Berührung bringen, würden sie ganz von allein anfangen zu entdecken und zu gestalten – und damit zu lernen.

Zuletzt konnte es auch im Einzelhandel gar nicht mehr gekauft werden, sondern musste über einen spezialisierten Vertrieb bestellt werden. Trotzdem ist Lego Mindstorms eine Erfolgsgeschichte: Das Spielzeug erlangte bald Kultstatus. Zum Erfolg verholfen hatte dem Spielzeug erwachsene Nutzer, zudem wurde es mit Erfolg an Schulen und Universitäten eingesetzt.

Es ist wohl diesem Erfolg zu verdanken, dass Lego nun einen weiteren Anlauf unternimmt mit einer vollkommen neuen und überarbeiteten Version – Lego Mindstorms Nxt. Das Spielzeug wird wiederum in zwei Versionen verkauft – einmal für Endnutzer und einmal für Schulen. Die Spielzeugroboter sind damit zurück im Einzelhandels-Kanal.

In der neuen Version wurden zahlreiche Schwächen der ersten Version ausgemerzt und verbessert – dabei liess sich Lego von über 100 begeisterten Usern aus der ganzen Welt beraten. Herausgekommen ist ein vollkommen überarbeiteter und technologisch moderner Baukasten: Der alte 8bit Prozessor wurde durch einen leistungsfähigen 32bit Prozessor ersetzt, Sensoren und Motoren wurden überarbeitet und ergänzt, so gibt es zum Beispiel neu einen Soundsensor. Die Motoren arbeiten heute dank einer 256 Grad Einteilung und einem Feedbacksystem wesentlich genauer. Überarbeitet wurde auch die ganze Software.

Der offizielle Lego Link

Lego Mindstorms kaufen in der Schweiz: www.educatec.ch

WIRED Magazine über Lego: WIRED 14.02: Geeks in Toyland



Publiziert von Dominik Landwehr am 02.10.2006 22:20 in Spielen


Keywords: [Kinder]


Ausserdem