21.08.2006

HOME MADE in Solothurn

solo0.gifSeit dem vergangenen Wochenende (18./19.08.) hat das HOME MADE LABOR in Solothurn Station bezogen. Gleich an zwei Orten der Stadt wird nun noch bis einschliesslich Ende dieser Woche an Klangobjekten gebastelt – und dementsprechend auch noch Einiges zu hören und zu sehen sein.


Zum einen finden ab dem heutigen Montag (21.08.06) im Alten Spital mehrere Workshops statt.
solo1.gifUnter anderem kann man sich von Andres Bosshard in die Kunst der Klanggärtnerei einweisen lassen – und zwar höchst anschaulich, insofern der Künstler vor Ort bereits fleissig gesät und geackert hat (mehr zum Thema Klanggärtnerei im Grossen und Ganzen im HOME MADE WEBLOG).
Oder bei Iris Rennert mehr über die Klangbastlerei mit Lötkolben, Drähten und Lautsprechern lernen.
Aussderdem führt Simon Graf führt in den Umgang mit Mixern und Lautsprechern ein, mit Uwe Schüler lassen sich Sonnensänger basteln (mehr dazu ebenfalls im HOME MADE WEBLOG); Flo Kaufmann zeigt, wie man CMOS Chips zum Klingen bringt; mit Simon Berz und Kaspar König werden Klangfahrräder ins Rollen gebracht.
solo2.gifZum anderen hat Christoph Hess a.k.a. Strotter Inst. im Solothurner Künstlerhaus ein ganzes Programm mit Ausstellung, Vorträgen und Konzerten auf die Beine gestellt (hier im Überblick als pdf).
Während neben den bereits genannten u. a. auch Anyma und Oli Dolder mit Klanginstallationen im Haus vertreten sind, spielen am Donnerstag Kaleidophone und am Freitag Joke Lanz a.k.a. Sudden Infant zum Konzert auf – je auf ihre Weise, versteht sich.
Und zudem gibt es ab Dienstag ff. auch noch jeden Abend ab 19.00 Uhr ein Nachtessen mit den beteiligten KünstlerInnen.
Wer es unter der Woche nicht schafft, vorbeizuschauen, sollte aber wenigstens das kommende Wochenende reservieren. Dann wird nämlich nicht nur das gerade frisch beim Christoph Merian-Verlag erschienene HOME MADE-Buch vorgestellt (mit Theorie und Praxis zum Thema, letztere in Form von Appetit anregenden Anleitungen zum „Home Cooking“).
Vor allem anderen gibt es einen ausgedehnten Konzertabend mit Christoph Grabs „Toy Orchester“ (mehr wiederum im HOME MADE BLOG), einer Battle zwischen Flo Kaufmann und Strotter Inst. sowie einer Session mit den wunderbaren Instrumenten von Elixir.
Wir sehen uns also in Solothurn, oder?



Publiziert von Admin Deutsch am 21.08.2006 00:30 in Hingehen




Ausserdem